News
Herzlich Willkommen bei den Tropics Oberhaching. Nächstes Heimspiel am 18.02.2023!
   
TSV-Geschäftsstelle Bahnhofstr. 13
82041 Deisenhofen
Telefon: 089 6136633
Öffnungszeiten TSV-Geschäftsstelle  Montag, Dienstag, Mittwoch
von 10-12 Uhr nach telefonischer Vereinbarung
für den Publikumsverkehr persönlich erreichbar.
089 613 6633

Die Seite durchsuchen

68:73 Niederlage bei den White Wings

Trotz einer über 40 Minuten kämpferisch und größtenteils auch spielerisch starken Vorstellung sollte es am Ende nicht für die Sensation reichen. Moritz Noeres verkürzte 25 Sekunden vor Spielende per Dreier auf 68:70. Doch Martinez, der überragende Spieler des Abends, verwandelte anschließend beide Freiwürfe und sicherte seiner Mannschaft den 15.ten Sieg in Folge.

In den ersten 20 Minuten zeigten die Tropics eine bärenstarke Leistung. Vor allem defensiv wurde aggressiv und hochzentriert gearbeitet. Angeführt von Omari Knox, der mit 29 Punkten bester Oberhachinger an diesem Abend war, hatte man offensiv starke Aktionen und eine gute Balance zwischen dem Spiel unter den Körben und Distanzwürfen. Doch trotz der 39-27 Halbzeitführung für die Gelbhemden hatte Coach Mario Matic Sorgenfalten auf der Stirn. Grund war die extreme Foulbelastung von Janosch Kögler und Fynn Fischer.

Wie schon so oft diese Saison drehte der ungeschlagene Tabellenführer Hanau ab dem dritten Viertel richtig auf. Vor allem der oben angesprochene Martinez war in dieser Phase nicht zu stoppen. Als sowohl Fischer und auch Kögler mit ihrem schnellen vierten Foul auf die Bank mussten, kippte das Momentum endgültig zu Gunsten der Gebrüder Grimm Städter. Der Vorsprung der Kyberg-Riesen schmolz bis zum Viertelende bis auf einen Punkt ( 56:55 ).

Im Schlussviertel mussten die Oberhachinger dann aufgrund des fünften persönlichen Fouls endgültig auf die Leistungsträger Fischer und Kögler, später dann auch auf Phillip Bode verzichten. Dank Punkten von Knox und Noeres ließen sich die tapfer kämpfenden Gelbhemden nie abschütteln. Doch die Hanauer behielten am Ende den kühlen Kopf und gewannen nicht unverdient, da Sie in den entscheidenden Situationen cleveren agierten.

Zeis & Co. dürfen der vergebenen Chance nicht lange nachtrauern. Am kommenden Samstag gastiert der FC Bayern Basketball im Deisen-Dome. Im Derby will man unbedingt den 10.ten Saisonsieg einfahren.

Mario Matic : Glückwunsch an Coach Marti und seine Hanauer Truppe. Wir waren in allen Statistiken besser. Aber die White Wings haben es geschafft 20 Freiwürfe mehr als unsere Truppe zu ziehen. Bei einem Spiel, dass auf einen Ballbesitz entschieden wird, ein entscheidender Faktor. Bis auf das dritte Viertel haben wir vor allem defensiv ein sehr starkes Spiel gezeigt. Schade, es war mehr drin. Ärgerlich war sicherlich auch die Tatsache, dass Fischer und Kögler aufgrund Foulproblemen mehr Zeit auf der Bank als auf dem Feld verbracht haben. Aber Mund abwischen und den Blick nach vorne richten.“

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.