News
Herzlich Willkommen bei den Tropics Oberhaching.
   
TSV-Geschäftsstelle Bahnhofstr. 13
82041 Deisenhofen
Telefon: 089 6136633
Öffnungszeiten TSV-Geschäftsstelle  Montag, Dienstag, Mittwoch
von 10-12 Uhr nach telefonischer Vereinbarung
für den Publikumsverkehr persönlich erreichbar.
089 613 6633

Die Seite durchsuchen

Oberhaching scheidet in einem Herzschlagfinale gegen die ART Giants aus

Nach 40 Minuten voller Spannung, großem Kampf und tollem Basketball hatten die Gastgeber am Ende hauchdünn die Oberhand und ziehen ins Viertelfinale ein. Während für die Tropics eine tolle Saison endet treffen die Giganten nun auf die EPG Baskets Koblenz.

Den besseren Start in die Partie vor rund 400 Zuschauern im Comenius Gymnasium hatte die Truppe von Coach Flabb. Vor allem US-Forward Quadre Lollis Jr. erwies sich diesmal sehr treffsicher von der Dreierlinie. Beim Stand von 16-7 für die Gastgeber war das Trainerduo Matic/Kandzic zu einer Auszeit gezwungen. Vor allem offensiv kamen die Tropics jedoch nun immer besser in die Partie. Neben Kapitän Kögler war vor allem Omari Knox in dieser Phase überragend und traf aus allen Lagen. Die Kyberg-Riesen waren nun im Spiel und glichen bis zum Viertelende (21:21) aus. Einen kurzen Zwischenspurt der Giants konterten die Tropics mit erfolgreichen Dreiern von Phillip Bode, Moritz Noeres und Bernhard Benke. Auch Thomas Pethran und Lauris Eklou brachten in kurzen Einsatzzeiten frischen Wind und viel Energie aufs Feld. Zur Halbzeit führten die Gelbhemden mit 44:42.

Im dritten Viertel erwischten die Oberhachinger durch Punkte von Kögler und Fynn Fischer einen guten Start und führten mit 48:42. Die höchste Führung die die Truppe von Trainerteam Matic/Kandzic bis dato in dem Entscheidungsspiel hatte. Nach einem weiteren defensiven Stop kämpfen beide Teams mit mehreren Spieler am Boden um den Ball, der am Ende ausgerechnet in die Hände von Andrius Mikutis rollte. Der Litauer, der offene Dreier selten verwirft , netzte ein. Traf darauffolgend zwei weitere Dreier und erstickte somit den Oberhachinger Lauf und Führung. Bis zum Ende der Partie konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Zwar führten die starken Gastgeber mehrmals mit vier bis fünf Punkten, doch die Tropics hatten immer eine passende Antwort. Vor allem Phillip Bode, Peter Zeis und Moritz Noeres hielten ihr Team mit erfolgreichen Treffern im Rennen. Beim 79:81 Rückstand hatte Oberhaching noch fünf Sekunden auf der Spieluhr um auszugleichen oder mit einem Dreier gar das Spiel und die Serie zu gewinnen. Doch der Wurf verfehlte das Ziel und die Düsseldorfer um Coach Flabb gewannen nicht unverdient das Spiel und lösten das Ticket ins Viertelfinale.

Trotz des knappen Ausschneidens blicken die Tropics auf eine herausragende Saison zurück. Die Mannschaft feierte noch ausgiebig in der Düsseldorfer Innenstadt bevor es am Ostersonntag zurück nach München ging. Nun gilt es Durchatmen und im Hintergrund für die neue Saison planen. Hoffentlich werden wir viele Gesichter des Teams auch in der Saison 22/23 in Oberhaching wieder sehen.

Mario Matic: „ Erstmal herzlichen Glückwunsch an Coach Flabb und das Düsseldorfer Team sowie die Verantwortlichen. Es waren tolle aber immer sehr freundschaftliche Duelle und die Rheinländer ziehen verdient ins Viertelfinale ein. Am Ende hat unter anderem auch der Heimvorteil und das verlorene Reboundduell mitentschieden. Die Gastgeber konnten doppelt so oft wie wir an die Freiwurflinie gehen. Die erfolgreichen Dreier von Mikutis im dritten Viertel haben das Momentum zudem wieder zu Gunsten der Gastgeber gekippt. Wir haben in vielen Spielen in dieser Saison großen Kampf und tollen Basketball gezeigt. Auch in Spiel 3 haben wir zusammengehalten , gekämpft und auch spielerisch überzeugt. Die ART Giants waren jedoch um zwei Punkte besser an diesem Abend. Auch wenn wir enttäuscht waren blicken wir auf eine richtig geile Saison zurück. Diese Mannschaft war eine besondere Generation und ich bin stolz auf das Erreichte.“

 

Statistik : Omari Knox 20 Punkte/9 Rebounds/4 Assists/2 Steals, Janosch Kögler 17 Punkte/5 Rebounds/4 Assists/2 Steals, Peter Zeis 11 Punkte/7 Rebounds/3 Assists, Phillip Bode 11 Punkte/3 Assists/4 Rebounds, Moritz Noeres 11 Punkte, Fynn Fischer 4 Punkte/1 Block/2 Steals, Bernhard Benke 3 Punkte/3 Rebounds/2 Blocks, Thomas Pethran 2 Punkte/2 Rebounds, Mateo Jukic, Jan Holleman

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.